Akute Belastungsreaktion

Wir alle müssen irgendwann in unserem Leben mit Lebenskrisen zurechtkommen.

Von einer Lebenskrise sprechen wir dann, wenn im Leben eines Menschen Veränderungen auftreten, welche es ihm oder ihr unmöglich macht zum gewohnten Lebensrhythmus zurück zu kehren. Die üblichen Bewältigungsstrategien Funktionieren nicht mehr. Oft kommen sie ohne ersichtlichen Grund aber oft auch durch aktuellen Anlasse wie Trennung, Unfall, Todesfall, Krankheit, finanzielle Probleme…

Lebenskrisen treffen uns auch deshalb so schlimm, weil sie meistens unvorhergesehen kommen und wir nicht vorbereitet sind.

In der Psychotherapie arbeiten wir an tieferliegenden Hintergründen, an Lösungsstrategien, und entwickeln Ressourcen um die Kriese gut zu bewältigen und nützen die Krisen um uns weiter zu entwickeln und an der Krisen persönlich zu wachsen.

Auslöser einer akuten Belastungsreaktion ist immer eine äußerst schwierige Lebenssituation oder eine Krise, die zu seelischer Überforderung führt.

Viele Menschen versuchen, eine derart erschwerte Lebenssituation selbst und mit eigenen Kräften zu lösen. Doch die eigenen Kräfte sind bei einer akuten Belastungsreaktion nur bedingt oder gar nicht mehr vorhanden.

Häufig gelingt es nicht mehr, sich gut zu konzentrieren oder stressige Situationen zu bewältigen. Auch kann es zu eingeschränkter Aufmerksamkeit kommen und zur Fixierung der Gedanken auf die problematische Situation.

Im psychotherapeutischen Prozess entwickeln wir gemeinsam Ressourcen und persönliche  Fähigkeiten, die Ihnen helfen, besser mit dem Stress umzugehen und die Belastungen eigenverantwortlich zu lösen.

Ich arbeite mit Zugängen aus der Gesprächstherapie, der systemischen Psychotherapie, der systemischen Hypnotherapie sowie einer Kombination aus Achtsamkeit & Stressbewältigung nach MBSR* und der liebevollen Selbstzuwendung nach MSC*.

* MBSR = mindfulness-based stress reduction, MSC = mindful self-compassion

Mein Sekretariat ist stets bemüht, Ihnen kurzfristig einen Termin für ein Erstgespräch anzubieten.