Psychisches Trauma und Retraumatisierung

Ein psychisches Trauma bezeichnet ein oder mehrere Erlebnisse, die nicht oder nur schwer verarbeiten werden konnten. Diese Erlebnisse stammen aus der frühen Kindheit oder auch aus dem Jugend- bzw. Erwachsenenalter und führen zu Problemen im Alltag, zu emotionalen Belastungen und körperlichen Beschwerden.

Im psychotherapeutischen Prozess finden Sie einen sicheren Platz, sich diesen Themen zu widmen. Im weiteren Verlauf entwickeln Sie anhaltende Lösungen mithilfe von Psychotherapie, Achtsamkeit und Stressbewältigung sowie liebevoller Selbstzuwendung.