Psychisches Trauma und Retraumatisierung

Ein psychisches Trauma bezeichnet ein oder mehrere belastende Ereignisse, die man selbst erlebt oder dessen unmittelbarer Zeuge man geworden ist, und welche nicht oder nur schwer verarbeiten werden konnten.

Diese Erlebnisse können aus der frühen Kindheit, der Kindheit oder aus dem Jugendalter stammen. Ebenso kann es im erwachsenen Alter bei schwerem Unglück, Trennung, Unfall, Katastrophen oder bei physischer oder psychischer Gewalt, zu einem psychischen Trauma führen. Diese nicht verarbeiteten Erlebnisse entziehen sich oft dem Bewusstsein und können zu emotionalen Problemen wie Ängsten, Depressionen oder anderen emotionalen bzw. körperlichen Symptomen sowie Verhaltensproblemen führen.

In unserer Praxis finden Sie einen sicheren Platz um sich diesen Themen zu widmen. Mittels psychologischer Beratung und Psychotherapie helfen Ihnen unsere hoch qualifizierten MitarbeiterInnen erste Lösungsschritte zu erarbeiten und nachhaltige Lösungen zu finden.

Unser Sekretariat ist stets bemüht, Ihnen kurzfristig einen Termin für ein Erstgespräch anzubieten.