Psychotherapie in Kombination mit Neurofeedback

Aus der modernen Hirnforschung wissen wir, dass jede Stimmung die wir Menschen empfinden, biologisch in unserem Hirn stattfindet. Die Emotionen und emotionalen Verarbeitungsprozesse sind im limbischen System in unserem Gehirn lokalisiert. Mit einem EEG können die Neurologen die Hirnwellen messen und Erkrankungen diagnostizieren. EEG-Neurofeedback bietet uns einen Echtzeit-Einblick in unser Gehirn. Hier messen wir die verschiedenen Hirnwellen und sehen jene, die von der Norm abweichen. Diese werden mit dem emotionalen, nervlichen und psychischen Problem in Verbindung gebracht und mithilfe eines Trainings behandelt.

So können wir emotionale Probleme und psychische Störungen, die in der Psychotherapie auf psychotherapeutischem Weg behandelt werden, auch auf biologischer Ebene behandeln und den Heilungsprozess vertiefen und beschleunigen.

 

Die Zeitschrift GEO veröffentlichte einen Beitrag zum Thema NEUROFEEDBACK unter dem Titel „WISSEN FÜRS LEBEN “. Eine Therapie, die Depressiven aus der Tiefe hilft, dem Zappelphilipp Ruhe schenkt, dem Phobiker (dem Ängstlichen) die Angst nimmt. Diesen Beitrag finden Sie unter:

http://www.andreasreeg.com/neurofeedback-geo/

 

Filmbeiträge von ZDF und ARTE finden Sie unter

http://www.adhs-feedback.de

 

Prof. Dr. Uwe Herwig Universitätsklinik Zürich zum Thema EEG-Neurofeedback finden Sie unter:

http://www.mediadesk.uzh.ch/articles/2013/ueber-gedanken-die-eigene-hirnaktivitaet-und-die-emotionen-steuern.html